Rudern gegen Krebs

Jubiläumsregatta am 15. September in Dresden

Zum achten Mal veranstaltet die Stiftung Le­ben mit Krebs zusammen mit dem Sächsi­schen El­be-Regattaverein, dem Uni­­versitäts­klini­kum Carl Gustav Carus Dres­den und der Dresden Inter­na­tio­nal Uni­versity die Be­ne­fizregatta in der Lan­­des­haupt­­stadt. Es ist gleichzeitig die 100. Regatta seit Grün­dung der Ini­tiative durch die Stiftung im Jahr 2005.

Am 15. September werden wieder Viererteams aus Unter­nehmen, Ein­richtungen, Kliniken und privaten Unterstützern auf der Elbe am Blauen Wun­der rudern, um Men­schen mit der Diagnose Krebs zu helfen. Die Schirmherrschaft haben in diesem Jahr Barbara Klepsch, Sächsische Staatsministerin für Soziales und Verbraucherschutz, und Helma Orosz, die ehemalige Ober­bürgermeisterin von Dresden, übernommen.

Besucher und Sportler sind herzlich dazu eingeladen, die Initiative gemeinsam durch die eigene sportliche Aktivität oder eine Spende zu unterstützen. Da die Startmöglichkeiten für Ruderboote aus Kapazitäts- und Sicherheitsgründen be­grenzt sind, werden Sponsorenpartner und Spender weiterhin gesucht. Jedes Engagement ist willkommen und trägt dazu bei, dass sich die Lebensqualität der betroffenen Menschen nachweislich verbessert. Mit den Erlösen von 29.000 Euro aus der Dresdner Regatta 2017 werden zurzeit regionale Be­we­gungs- und Ernährungsprojekte zur Unterstützung der The­ra­pie von Krebspatienten in Dres­den finanziert, außerdem ein Kunsttherapieprojekt für krebskranke Kinder beim Sonnen­strahl e. V. Davon profitieren ca. 300 Pa­tienten. Auch nach der diesjährigen Regatta werden therapiebegleitende Projekte ge­fördert werden.

Alle Teilnehmer, Sponsoren und Be­sucher können sich am 15. September auf spannende Ruderwett­bewerbe sowie ein unterhaltsames und informatives Rah­men­programm für die ganze Familie freuen, inklusive einer Tombola mit attraktiven Preise für Kinder und Erwachsene.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Home­page www.rudern-gegen-krebs.de oder unter der Telefonnummer 0351 458 5046 bzw. per E-Mail unter rudern-gegen-krebs@uniklinikum-dresden.de.   

Sie interessieren Sich möglichweise auch für: